Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei, wir bitten aber unser Publikum um eine Spende.
Sitzplätze lassen sich reservieren unter: info@sovie-ev.de Oder telefonisch: 0160 75 0 75 95

Jahresübersicht

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Roman Schuler extended Trio – RSxT

Veranstaltung Navigation

Hip-Hop-Grooves mit Pop- und Jazzchords

Sonntag, 4. März 2018, Beginn: 18.00 Uhr (Einlass: 17:30 Uhr)

Festsaal Wasserschloss

Roman Schuler ist Keyboarder, Jazzpianist und Soundschrauber aus Hamburg. Er hat an der HfMT Hamburg und der Bundesakademie für Musik studiert und darüber hinaus Erfahrungen im Master-Studiengang „Performing Arts Keyboards“ an der Popakademie Mannheim sammeln. Als Sideman spielt er unter anderem für Max Mutzke & Monopunk, ist deutschlandweit gefragter Mitspieler ausgezeichneter Fusionbands.

In seinem Trio „RSxT“ setzt er seine eigenen Kompositionen und Soundvorstellungen um. Hier verbindet sich die lyrische Kraft des Pianos mit der Lebendigkeit von Groove-Musik und steht damit für jenen frischen und zeitgenössischen Sound, die die Welten Jazz, Hip Hop und Elektro zu einem neuen gemeinsamen Klang vereinen. Die Formation spielt mit außergewöhnlicher Impulsivität und Dynamik von Solopiano bis hin zu vollem Fusion-Bandsound: virtuos, spannend und wahnsinnig inspirierend.

Roman Schuler – piano, synth, programming, composition
Julian Domke – electric bass
Alex Klauck – drums

Fotos vom Auftritt:

Bericht:

Klangzauber mit Hip Hop Groove

Das ist das aufregende und gleichzeitig auch beruhigende an Musik. Selbst wenn man glaubt, schon alles gehört zu haben, wird man immer wieder überrascht. Weil nämlich nicht nur Musik an sich unendliche Möglichkeiten mit sich bringt. Sondern auch durch ihre Interpreten immer wieder neue und andere Farben, Klänge und Wirkungen bekommt. So auch an diesem frühen Sonntagabend im Festsaal des Wasserschlosses. Der wohl auch ein bisschen von der Zaghaftigkeit des Publikums geprägt war, hörte sich doch die Ankündigung des Konzerts mit dem „Roman Schuler extendet Trio“ erst einmal nach klassischer Jazz-Combo mit Klavier, Bass und Schlagzeug an. Verwies dann aber auch noch der Text der Ankündigung auf Genres wie Hip Hop und Elektro.

Gefühl trifft Instrumente

Was haben die Menschen, die deshalb gezögert haben und dann zu Hause blieben, nicht alles versäumt. Zuerst einmal einen Pianisten und Keyboarder, der bewundernswert Virtuosität mit Gefühlen vereinbaren kann. Und da ist jetzt nicht unbedingt an zart schmelzende Melodien gedacht. Roman Schulers Gefühle, das beinhaltet auch pure Lebensfreude, Tatendrang, Geschwindigkeit und bisweilen sogar und unverkennbar Humor. Und ein feines Händchen für das Zusammenbringen von Klavier, Keyboard, Moog-Synthesizer oder Elektro-Samples. Für ihn, der ja auf dem elterlichen Flügel im rheinland-pfälzischen Karlsruhe begann, Musikakademie in Hamburg oder Popakademie in Mannheim besuchte, ist Technik offensichtlich nur dazu da, um auszudrücken, was er mit seinen Kompositionen ausdrücken will.

Sensibles Energiebündel

Zum Beispiel, was er empfand, als er auf das Haus gegenüber blickte oder am elterlichen Flügel saß. Da werden durchaus schon mal mit dem Piano hochflorige Soundteppiche ausgelegt. Drums und Bass sorgen hingegen dafür, dass trotzdem niemand auf die Idee kommt, es sich zu gemütlich zu machen. Und selbst Improvisationen bekommen ihren Groove durchaus auch mal von Moog-Synthesizer oder Samples verpasst. Ohne sich in die Quere zu kommen. Und selbst erklärte Balladen erinnern nicht unbedingt an Kaminfeuer und Filzpantoffeln. Die Kompositionen von Roman Schuler und ihre Interpretationen kommen nämlich zu jeder Zeit hellwach daher, sind voller Überraschungen – ohne jemals aus den Augen zu verlieren, für welches Gefühl sie stehen.

In Trio we trust

Dass das alles in all seinen gewollten Widersprüchen so wunderbar harmoniert, daran haben natürlich auch Bassist Julian Domke und Schlagzeuger Alex Klauck Schuld. Sie schaffen nämlich wie der Mann an Piano und Elektro-Geräten das Kunststück, Präzision und Virtuosität mit authentischem Feeling zu verquicken. Auch sie haben sich das Rüstzeug an Musik-Schulen geholt, an der Seite anderer Musiker einen Werdegang hingelegt, der für das Niveau steht, mit dem sie auch bei diesem Konzert überzeugten. Weshalb man es nach Soli von ihnen durchaus bedauerte, dass es nicht noch gleich mehr davon gab. Wurde dann aber durch das nächste Stück gleich wieder versöhnlich gestimmt.

Mehr davon

Und dementsprechend war dann auch die Gefühlslage nach dem Konzert. Euphorisiert, mit einem leichten Kribbeln in der Magengrube und Lust auf mehr einerseits. Doch gleichzeitig auch mit einem leichten Bedauern, ausgelöst von einem urplötzlichen Trennungsschmerz. Der dann nur durch die Aussicht gelindert wurde, sich zu Hause und am besten mit Kopfhörern – treibende Beats sind leider nicht jedermanns Sache – die CD des Roman Schuler extendet Trio anzuhören. Mit der Gewissheit, dass selbst beim Hören in Endlosschleife immer wieder neue Entdeckungen zu machen sein würden. Und wer auch immer zur nächsten Formation von Roman Schuler gehört, den Mann sollte man nicht aus den Augen verlieren.

RSxZ auf YouTube

Website: https://www.romanschuler.de/rsxt/

Gefördert von:

Details

Datum:
4. März
Zeit:
18:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Festsaal Wasserschloss
Telefon:
0 80 84 967 04 31
Website:
http://sovie-ev.de