Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei, wir bitten aber unser Publikum um eine Spende.
Sitzplätze lassen sich reservieren unter: info@sovie-ev.de. Oder telefonisch: 08084 900 44 15

JAHRESÜBERSICHT (PDF)

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

4. November 2018 · 17:00 - 19:00


FAMILIE ERNST

Volksmusik aus der Region

Konzertbericht Konzertfotos PR Media PR Musiker

Konzertbericht

Familiensinn
Da konnten einem wirklich etwas die Sinne schwinden. Wie viele Menschen sich zum Volksmusik-Konzert der Familie Ernst aus Schwindkirchen einfanden, das hätte vielleicht für den absoluten Allzeit-Zuschauerrekord sorgen können. Aber das Fassungsvermögen des Festsaals im ehrwürdigen Wasserschloss ist nun einmal begrenzt, und so musste auf einen Rekord verzichtet werden. Dass das dann auch alles war, worauf die Besucher, die ein Plätzchen ergattert hatten, verzichten mussten, dafür sorgten die Eltern Rudi und Erika, ihre Kinder Franziska mit Freund Simon, Monika, Matthias und Nesthäkchen Benedikt mit Trompete und Posaune, „Ziach“ und Gitarre oder Geige und Gesang. Was in der Summe dem Begriff Volksmusik nun wirklich nicht nur gerecht wurde, sondern auch sehr deutlich machte, was hier in Bayern eine Familienmusik ist.

Wie die Familie auf die Bühne kam
Was noch nicht einmal so sehr den gespielten Walzern, Polkas oder Gstanzln geschuldet war, sondern vielmehr der Art und Weise, wie sie von dieser Musikantenfamilie vorgetragen wurde. Angesagt und vorgestellt wie natürlich auch die Musikanten – mit jeweils kleinem Lebenslauf – von Familienvorstand Rudi, der nicht nur mit Frau und Kindern Mundartlieder probt, sondern auch noch eine Spenglerei betreibt. Doch Musik der bayerischen Art hat ihn und Frau Erika schon seit der Volksschule begleitet, und so lange kennen sich die beiden auch schon. Und auch die Kinder wuchsen mit Gitarre, Klavier oder Geige auf, mit denen sie sich allerdings erst vor Publikum präsentierten, nachdem der Großvater 60 Jahre geworden war.

Eine Familie erobert Kirtamärkte und TV-Bildschirm
Ihm zu Ehren hatte nämlich der Sohn Rudi Gstanzl vorgetragen und auf Anhieb so viel Zuspruch bekommen, dass Lust auf mehr aufkam. Das war 2001, und inzwischen gibt es gut eine Handvoll CDs und einen Terminkalender für die sich häufenden Auftritte. Kein Wunder also, dass sie „Es ist so schön, ein Musikant zu sein“ von den Original Oberkrainern im Repertoire haben. Und wenn sie da in Tracht und mit sicht- und hörbarem Vergnügen von den „Herbstrosen“ erzählen, oder Vater und Sohn auf dem Blech das Stück vom „Kreuzberg“ spielen, das der Vater selbst geschrieben hat, dann ist es keine Frage mehr, dass diese Familie auch ihren Spaß an der Musik hat, wenn kein Publikum dabei ist.

Die liebe Verwandtschaft
Das hier im Festsaal zugegebenermaßen in der Mehrheit die zwanzig schon zügig überschritten hatte, aber an Applaus, Begeisterung und manchem Tanzschritt gemessen ausgesprochen jung geblieben ist. Und mehr als Zuspruch zollte, als beispielsweise Rudi Ernst humorvoll die musikalische Entwicklung von den Neandertalern zur heutigen Musik, also Techno und Hip Hop skizzierte oder sich gegen die Kevins und Jacquelines und für den Sepp oder die Maria als Namen stark machte. Das gefiel ebenso wie der zum Besten gegebene Witz. Kurzum, man hatte fast dein Eindruck, dass hier fast alle ein bisschen zur Familie gehörten, oder zumindest zur Verwandtschaft. Was einmal mehr belegte, wie sehr Musik verbindet, und das vor allem, wenn vielleicht mal ein falscher Ton dabei sein kann, wie das Familienoberhaupt es angekündigt hatte, sie aber von Herzen komme. Fazit: Ernst kann wirklich Spaß machen. PET


Konzertfotos anschauen

Familie Ernst im Bayerischen Rundfunk:


Über die Familienmusik Ernst:

Besetzung: Rudi (Flügelhorn, Trompete, Gitarre), Erika (Akkordeon, Klarinette), Matthias (Posaune, Tenorhorn/Bassflügelhorn, Zither, Schlagzeug), Franziska (Klarinette, Kontrabass, Gitarre, Klavier), Monika (Geige, Klavier), Simon (Steirische Ziach)

Die Musikfamilie Ernst aus Schwindkirchen präsentiert traditionelle und besonders stimmungsvolle Volksmusik. Rudi und Erika Ernst sind gemeinsam mit ihren Kindern weithin bekannt und beliebt für ihre authentische Bayerische Volksmusik, die sie in verschiedenen Variationen und wechselnden Instrumentenbesetzungen virtuos und beschwingt vortragen. Mit flotten Polkas, langsamen Walzern, lustigen Mundartliedern oder humorvollen Gedichten unterhalten sie über alle Generationen hinweg. Bestens in Erinnerung ist die sympathische Familie durch ihre musikalische Umrahmung des TaufKirtamarktes in unserem Wasserschloss. Es war also an der Zeit, sie nun an diesem Ort endlich auch in einem Konzert erleben und genießen zu können. Und für 2019 haben wir sie schon wieder gebucht!

Details

Datum:
4. November 2018
Zeit:
17:00 - 19:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Festsaal Wasserschloss
Telefon:
0 80 84 967 04 31
Website:
https://sovie-ev.de