Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei, wir bitten aber unser Publikum um eine Spende.
Sitzplätze lassen sich reservieren unter: info@sovie-ev.de Oder telefonisch: 0160 75 0 75 95

Jahresübersicht

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Yehudi Menuhin Stiftung „LIVE MUSIC NOW“

Klassische Konzerte

2. Konzert: Sonntag, 23. September 2018, Beginn 15.30 Uhr (Einlass: 15.00 Uhr)

Festsaal Wasserschloss

Die Konzerte der Yehudi Menuhin Stiftung „LIVE MUSIC NOW“ waren von Anfang an fester Bestandteil in Sovies Kulturprogramm. 1977 gründete der Geiger und Dirigent Yehudi Menuhin seine Stiftung in der festen Überzeugung, dass Musik heilt, tröstet und Freude bringt. Und so kommen 2 x jährlich nicht allein die Freunde klassischer Musik im Wasserschloss in den Genuss erstklassiger Klassikkonzerte, sondern auch Patienten des Klinikums. Denn die engagierten Musiker treten zuvor immer auch auf einer Station innerhalb des Klinikums auf. In diesem Jahr zum ersten Mal im Wechsel mit dem Taufkirchener Seniorenzentrum. Die auftretenden Musiker werden zwar immer erst kurzfristig bekannt gegeben, aber bisher wurde Sovie immer mit ganz außergewöhnlichen Künstlern belohnt.

Weitere Infos zur Stiftung: www.livemusicnow-muenchen.de

Seit 2017 ist das Duo Folkadu Teil des Förderprogramms von Yehudi Menuhin Live Music Now München und freut sich über jede Gelegenheit, in diesem Rahmen auftreten zu dürfen. Das Duo Folkadu hat sich ganz der Musik Israels verschrieben. Mit Gesang, Trompete, Akkordeon und Percussion bringen sie sowohl traditionelle wie auch moderne israelische/jüdische Kompositionen in charmanter Kleinbesetzung auf die Bühne.

Video: https://youtu.be/_MAOC48BeV4

Weitere Infos zur Band: http://folkadu.com

Biographien

Yael Gat
Yael Gat wurde in Haifa, Israel geboren. Sie begann ihre musikalische Ausbildung (Trompete) mit 11 Jahren bei Joseph Neshkes am Kiryat Yam Jugendkonservatorium. Mit 18 Jahren wurde Yael Gat für das Programm “Outstanding Musician” ausgewählt, begann ihren Militärdienst und spielte im Orchester der Armee zwei Jahre lang die erste Trompete. Während dieser Zeit erhielt Sie Trompetenunterricht bei Hernn Yigal Meltzer, dem Solo -Trompeter des Israelischen Philharmonie-Orchesters. Nachdem Sie ihren Militärdienst beendet hatte, begann sie ihr musikalisches Studium. Dieses schloss sie zunächst mit einem Bachelor (B.mus) an der “Buchmann-Mehta School of Music“ in der Klasse von Eran Reemy ab.

Von 2013 und 2016 studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Hannes Läubin und Prof. Thomas Kiechle (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks) Sie absolvierte das Masterstudium mit Auszeichnung (M.Mus, Abschlussnote: 1,0) Im ommer 2015 spielte Yael als Praktikantin der Bayerischen Orchesterakademie u.a. bei den Nürnberger Symphonikern. In Europa spielte sie als Solo -Trompete in den folgenden Orchestern: Das Siemens–Or-chester München, Die Bayerische Philharmonie, das Kammerorchester Freising und Swiss-Israeli-Orchestra.

Umfangreiche Orchestererfahrung sammelte sie bereits aus Aushilfe in Israel in folgenden Orchestern: The Israel Philharmonic Orchestra, The Israeli Opera Tel-Aviv-Yafo und The Haifa Symphony Orchestra. Außerdem trat sie 2008 mit dem “Haifa Symphony Orchestra“ und 2012 mit dem “Buch-mann-Mehta School of Music” als Solistin auf.

Im Jahre 2013 erhielt Sie den ersten Preis für den musikalischen Wettbewerb “Buch-mann-Mehta School of Music”. Yael ist Stipendiatin verschiedener Stiftungen, unter anderem des “America-Israel Cultu-ral Foundation” (2006 bis 2013), des Deutschlandstipendiums (seit 2014) und der “YEHUDI MENUHIN Live Music Now” München (seit 2017)

Simon Japha
Simon Japha, geboren 1989 in Spanien und aufgewachsen in der Nähe von München, stammt aus einer Musikerfamilie und erhielt bereits im Alter von vier Jahren musikalische Früherziehung über die Kreismusikschule Fürstenfeldbruck. Im Alter von sechs Jahren begann er, dort Akkordeonunterricht bei Erich Sokollik zu nehmen. Mit zehn Jahren kam das Schlagzeug dazu, anfangs ebenfalls bei Erich Sokollik. Nach dessen Pensionierung folgte Unterricht am Akkordeon bei Prof. Hans Maier und Kai Wangler sowie am Schlagzeug bei Markus Schneider. Auch in der Schule war er in mehreren Musikgruppen aktiv, so z.B. in der Bigband und der Percussiongruppe seines Gymnasiums. Simon Japha gewann u.a. 2004 den 1. Preis in der Kategorie Solo und den 1. Preis in der Kategorie Duo beim Akkordeonwettbewerb „Tag der Harmonika Freyung“. 2012 nahm er das Lehramtsstudium für Musik am Gymnasium an der Hochschule für Musik und Theater München mit dem Hauptfach Jazz-Schlagzeug auf, wo er Unterricht in der Klasse von Bastian Jütte erhält. Im Nebenfach Klavier hat er bei Stefan Schmid, Martin Krämer und Christoph Amtmann gelernt. Seit jeher ist die musikalische und stilistische Vielfalt ein wichtiger Aspekt im künstlerischen Schaffen Simon Japhas, die er in unterschiedlichen Projekten verwirklicht: so spielt er neben dem israelischen Folkdou „Folkadu“ mit Yael Gat an Trompete und Gesang beispielsweise noch in der Jazz-Combo „nähmaschinenQuartett“ und in der Münchner Salsaband „Mezcla Brava“.

Details

Datum:
23. September
Zeit:
15:30 - 17:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Festsaal Wasserschloss
Telefon:
0 80 84 967 04 31
Website:
https://sovie-ev.de