Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei, wir bitten aber unser Publikum um eine Spende.
Sitzplätze lassen sich reservieren unter: info@sovie-ev.de. Oder telefonisch: 08084 900 44 15

JAHRESÜBERSICHT (PDF)

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Freitag, 25. Oktober · 20:00 - 22:00


DOC RUCKDESCHELS FUN_KEY

„Bässer geht’s nicht!“

Leider zu spät! Reservierung nicht mehr möglich.

PR Musiker

Besetzung:
Walter Ruckdeschel: Bass
Georg Alkofer: Gitarre
Klaus von Hyedenaber: ePiano
Jochen Enthammer: Drums

„Doc“ Walter Ruckeschel und seine Mitstreiter werden genau die Musik spielen, die richtig viel Spass macht, mächtig groovt und mehr für Seele und Körper als für den Kopf gedacht ist… ;-). Unter dem Motto „Bässer geht‘s nicht!“ widmet sich der im Hauptberuf als Kardiologe tätige Dr. Walter Ruckdeschel statt dem Herzschlag seiner Patienten dem Takt der Musik! Und das nicht wie gewohnt am Saxophon, sondern am Bass – virtuose Einlagen garantiert! Über die aufgeführte Formation hinaus, erwartet auch noch ein Überraschungsgast das Publikum.

Biographien

Walter Ruckdeschel – Bass

Saxophonist, Bassist, Soundzauberer, Kardiologe – das sind nur einige der vielseitigen Talente vom „Doc“. In seiner Jugend absolvierte er zuerst eine fundierte klassische Ausbildung am Violoncello, es folgte der Umstieg auf eBass und mehrjährige intensive Betätigung in etlichen Bands im süddeutschen Raum incl. Studiorecording, TV-Shows und Auftritten auf größeren Festivals. Langjährige intensive Beschäftigung mit Computer-basiertem Recording und Arranging seit Frühzeiten der Mac-Ära. Seit den 90er Jahren aktiv als stilistisch vielseitiger Saxophonist (Tenor, Bariton, Alt, Sopran in verschiedenen Bands incl. TV-Shows). Langjährig Tontechnik live bei etlichen Events incl. live recording (Recording, Mix und Mastering Gipsy Tenors, 2017 Skip Records). Liebhaber von one-take-records, energetischer Musik, Schubladen voller Saxophon-Mundstücke, Fender Jazzbässen mit aktiver Elektronik, 4K-Monitoren, guten Mikrophonen, Fuji Digitalkameras, Objektiven mit Festbrennweite, Qualität im Allgemeinen und Holzgeruch im Aufnahmeraum. 2017 Mitbegründer Eliton GmbH.

Jochen Enthammer – Drums

Ab 1989 Einzelunterricht bei verschiedenen Lehrern (u.a. Josh Kohn, Tommy Eberhardt, Mirko Djordjevic, Claus Hessler, Jost Nickel), sowie Teilnahme an unendlich vielen Workshops, Seminaren, Masterclasses und Fortbildungen. 1997-2001 prof. Ausbildung am „Drummers Focus“ München. 2018 Abschluss Lehrgang „Popmusik“ an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung, Trossingen. Staatl. anerkannter Musiklehrer in den Fächern Schlagzeug, Rhythmik, Popmusik (Ensembleleitung). Ab 1996 Unterrichtstätigkeit an Musikschulen und privat, von 2004 an selbständig, Mitbegründer des „Musikimperium – Schule für Musik“ in Wasserburg – Edling – Grafing. 1998 bis 2001 Vorstand der Musikinitiative Rosenheim e.V. Seit 1988 in Livebands aktiv. Jochen war/ist in folgenden Formationen als festes Bandmitglied oder als Substitute tätig (Auszug): Funkestry, TanzBar, Christian Schumacher Trio, Katja Ritters Les Garconnes, Erin Perry`s Soul of Gospel, Watzmann, Godspell, Chris Norman, Klima, Club Society, George McCrae, Leroy Emmanuel, Cellulitis Beach, u.v.m. Als Support u.a. unterwegs mit: Gentleman, Wir sind Helden, Laith al-Deen, Mother`s Finest, Konstantin Wecker, Korn, Placebo, Toten Hosen, Brand New Heavies, Jamie Cullum, etc. Diverse Radio und TV- Auftritte.

Klaus von Hyedenaber – ePiano

In Braunschweig geboren lebt er heute in München. Er studierte Musik an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Graz. Innerhalb seiner langjährigen Zusammenarbeit mit Viktor Bodó komponierte er Schauspielmusiken für zahlreiche kleine und große Besetzungen, unter anderem am Schauspielhaus Graz, am Hamburger Schauspielhaus, am Theater Basel und am Staatstheater Mainz, sowie am Vigtheater und am Katonatheater in Budapest. 2014 realisierte er in Graz seine erste eigene Regiearbeit »Herzbetrunken«, für die er 15 Gedichte von Joachim Ringelhatz für zwei Darsteller vertont hat. In München leitet er sein eigenes Jazzorchester, für das er die Kompositionen beisteuert.

Georg Alkofer – Gitarre

studierte am Richard-Strauss-Konservatorium München Klassische Gitarre bei Gabriele Prediger Mahne und Johannes Tonio Kreusch sowie Jazzgitarre bei Peter O’Mara. Diplom an der Musikhochschule Würzburg sowie Künstlerisches Lehramt für Musik an Gymnasien (1. und 2. Staatsexamen mit Auszeichnung) an der Hochschule für Musik und Theater München. Privatstudien
 bei
 John
 Abercrombie,
 Jim
 Mullen,
 Chuck 
Loeb
, Paulo
 Cardoso, Jon Herington (Steely Dan). Alkofer führt eine Gitarrenklasse im Studiengang Jazz/Pop/Medien am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg und arbeitet für international renommierte Künstler, wie z.B. SEAL, Joss Stone, Nah Youn Sun, Orange blue, u.v.a. Internationale
 Tourneen und
 Aufnahmen
 mit
 verschiedensten
 Ensembles
 und
 Bands
 in Europa,
 USA,
 Korea, 
Thailand, 
Philippinen, 
Ukraine …
Er trat auf im 
Vorprogramm 
von Herbie 
Hancock,
 Ray
 Brown,
 Paco 
de
 Lucia, 
Abdullah
 Ibrahim,
 Cool
 & 
the
 Gang und wirkte mit als Gitarrist und Posaunist
 in
 Musicals
 und
 Musiktheaterproduktionen
, z.B. 
„Odysseus“ (deutsche
 Uraufführung, CD
-Produktion),
„Der 
kleine
 Horrorladen“, „Nonnsens“, 
„Rocky
 Horror 
Show“. Das kompositorische Werk des Multi-Instrumentalisten bewegt sich zwischen den Polen Jazz und Klassik (Streichquartette, Kunstlieder, Chorkompositionen, kammermusikalische Werke für Blechbläser), umfasst aber auch Filmmusik sowie Musical.

Details

Datum:
Freitag, 25. Oktober
Zeit:
20:00 - 22:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Festsaal Wasserschloss
Telefon:
0 80 84 967 04 31
Website:
https://sovie-ev.de